Amazon

Prime Video

Das Streaming Portal des Online-Giganten Amazon bietet ein großzügiges Angebot und ist nicht ohne Grund bei so vielen Streamern sehr beliebt. 

Die Story

Anfangs wurde der Streamingdienst unter dem Namen Amazon Instant Video vermarktet, später unter dem Namen Amazon Video und nun wird der Dienst Prime Video genannt. Im Jahr 2006 kaufte der Online-Gigant Amazon die Onlinevideothek Lovefilm, um damit einen neuen Markt zu erschließen. Am 26. Februar 2014 war es dann soweit und man konnte erstmals auf die Inhalte des Streamingdienstes Amazon Instand Video zugreifen, sofern man eine Prime Mitgliedschaft hatte. Im Jahr 2015 änderte sich erstmals der Name auf Amazon Video und seit 2018 läuft das Portal unter dem Namen Prime Video.

Prime Mitgliedschaft 
Um einen Großteil der Serien und Filme auf Prime Video sehen zu können, benötigt man eine Amazon Prime Mitgliedschaft. Die Prime Mitgliedschaft kann gegen einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von zurzeit 69€ oder gegen einen monatlichen Beitrag von 7,99€ erworben werden und bietet neben Prime Video noch weitere Zusatzleistungen:

  • Kostenfreier Premiumversand für Millionen von Produkten
  • Prime Music, um Millionen von Songs kostenlos zu streamen
  • Prime Reading Katalog, um E-Books auszuleihen

Die Fakten

Prime Video ist auf so ziemlich allen Endgeräten ausführbar. Unter anderem auf Spielkonsolen, Tablets, Smartphones, Fire TV Stick, TV-Geräten und natürlich über die Webseite. Besonders hervorzuheben ist, dass ausgewählte Prime Videos sogar heruntergeladen werden können, um beispielsweise die Serien beim Campen zu schauen, wenn mal kein Internetzugang vorhanden ist. Prime Video erlaubt es außerdem, Serien und Filme in unterschiedlichen Formaten zu streamen. Angefangen von Standard Definition bis hin zu Ultra High Definition (4K). Welche Qualität ihr empfangen beziehungsweise streamen könnt, hängt natürlich von eurer Internet-verbindung und von eurem Endgerät ab, an dem ihr die Filme und Serien streamt. Wer demzufolge Filme oder Serien in UHD streamen möchte, benötigt ein Endgerät welches 4K erlaubt und eine Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung von mindestens 15Mbps.

Das Interface

Das Interface des Streaming Giganten lässt keine Wünsche offen und ist ziemlich übersichtlich aufgebaut. Serien die man mal angefangen hat und gerne weiterschauen möchte sind übersichtlich in einem eigenen Reiter „Meine Videos“ aufgelistet, somit kann garantiert werden das keine langen Suchzeiten entstehen wenn man mal eine Serie weiterschauen will. Zudem werden beliebte und Neue Filme bzw. Serien direkt auf der Startseite von „Prime Video“ aufgelistet um keine Trends zu verpassen. Nachdem nicht alle Serien und Filme in der Prime-Mitgliedschaft enthalten sind und Zusatzkosten verursachen, bietet Amazon auch eine eigene Seite an, die alle Filme und Serien übersichtlich darstellt die kostenlos erhältlich sind. Diese Seite ist ebenfalls über das Startinterface erreichbar. Um gewünschte Serien bzw. Filme zu finden bietet „Prime Video“ natürlich auch eine Suchfunktion an. Hier gibt man einfach den Namen der Serie bzw. des Filmes ein und klickt auf „suchen“. Zusätzlich zu den oben vorgestellten Funktionen bietet „Prime Video“ natürlich noch reichlich mehr um den perfekten Streaming-Genuss zu ermöglichen.

Fazit

Abschließend kann gesagt werden, dass „Prime Video“ sicherlich zu einem der besten Streaming-Portale gehört die zur Zeit erhältlich sind. Besonders hervorzuheben sind auch die zahlreichen guten Eigenproduktionen von Filmen und Serien die logischerweise nur bei Amazon erhältlich sind. Außerdem zeichnet sich das Portal durch ein optimal gelöstes Interface und eine sehr einfachen Bedienung aus. Das Angebot ist inklusive der vielen Prime-Vorteile – sofern man diese nutzt – unschlagbar. Aus diesem Grund ist „Prime Video“ von Seiten der Redaktion eine klare Stream-Empfehlung.